Massage

In erster Linie unterscheidet sich die medizinische Massage von der bekannten Wellness Massage dadurch, dass sie auf ärztliche Verordnung erbracht und gezielt zur Behandlung von Schmerzen, Sportverletzungen und chronischen Krankheiten des Bewegungsapparates sowie zur Nachbehandlung bei Operationen eingesetzt wird.

Bei der Massage werden über gezielte Griff- und Drucktechniken Muskeln, Gewebe und Haut behandelt, um Verspannungen zu lösen und die Durchblutung zu fördern. Angewendet wird die medizinische Massage hauptsächlich bei Verspannungen des Muskelapparats sowie bei Rücken- und Kopfschmerzen, deren Ursprung in der Muskulatur rund um die Wirbelsäule liegt. Zudem werden im Zuge der medizinischen Massage auch chronische Erkrankungen, wie z. B. Rheuma oder Arthrose, lindernd behandelt.